Meinung des Bürgers ist gefragt

Viele Amelsbürenerinnen und Amelsbürener haben am letzten Wochenende einen Flyer von der CDU Ortsunion erhalten. Inhalt ist ein Fragenkatalog, mit dem die CDU Wünsche und Meinungen zum Thema „Älter werden in Amelsbüren“ ergründen will. Die Ergebnisse dieser mittlerweile vierten Bürgerumfrage der CDU fließen insbesondere in die mittel- und langfristige politische Arbeit ein. „So können wir den Bürgerwillen sehr viel besser erkennen und unser politisches Handeln danach ausrichten“, so Ortsunionsvorsitzender Martin Schulze-Werner.

Deshalb würde sich die CDU in Amelsbüren sehr freuen, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an der Umfrage teilnehmen. Das Ergebnis der Umfrage wird bekanntgegeben. Bis zum 30. Mai besteht Gelegenheit, die ausgefüllten Fragebögen bei den angegebenen Stellen abzugeben.

Die Umfrage (Download und Ausdruck) finden Sie unten bzw. rechts  >>>

17.05.2016 | CDU Amelsbüren
Sehr begehrt sind die sicheren Stellplätze im Fahrradkäfig bei Radfahrern am Bahnhof Amelsbüren. Da die Nachfrage weit größer als das Angebot ist, hat die CDU im vergangenen Jahr eine Erweiterung der Fahrradabstellanlage beantragt. Die soll nun kommen, wie der Amelsbürener Ratsherr Stefan Weber (CDU) nach einem Gespräch mit der Stadtverwaltung berichtet. Die Stadtverwaltung plane eine Leezenbox in Kooperation mit den Stadtwerken Münster, wie sie bereits am Bahnhof Roxel betrieben wird. Realisiert werden könne das Vorhaben im kommenden Jahr. Damit können dann noch mehr Radfahrer, ohne sich Sorgen um Wetter, Vandalismus und Diebstahl machen zu müssen, ihr Rad am vielgenutzten Bahnhaltepunkt abstellen, so Weber.
weiter

11.04.2016 | CDU Amelsbüren
Stefan Weber, Amelsbürener CDU-Ratsherr und Vorsitzender seiner Fraktion im Rat der Stadt, ist irritiert über eine Einladung der Alexianer. Das Unternehmen hat am 27. April Kommunalpolitiker zu einer Konferenz eingeladen, bei der es um den Maßregelvollzug der Forensik gehen soll. „Dazu ist alles gesagt. Ein Zurück hinter die Zusagen des Unternehmens geht nicht“, sagte Weber.

Im Februar hatte es Hinweise gegeben, die so genannte „Übereinstimmungserklärung“ aus dem Jahr 2002, wonach es keine unbegleiteten Ausgänge in der unmittelbaren Nachbarschaft von Amelsbüren und Senden geben solle, werde von den Alexianern zur Disposition gestellt, was auf den deutlichen Protest der CDU gestoßen war. Nach einem Gespräch des Unternehmens mit Oberbürgermeister Markus Lewe Ende Februar galt der „Landfrieden“ als gerettet. „Einen Wortbruch der Zusage, dass es auch künftig keine unbegleiteten Ausgänge von straffälligen Patienten geben wird, machen wir nicht mit“, so Weber.
weiter

16.03.2016 | CDU Ortsunion Amelsbüren
Artikelbild
Stefan Weber
Stefan Weber zum Streckenausbau Münster-Lünen und zum Ausbau des Stadtteilbahnhofs
CDU-Fraktionschef Stefan Weber hat den Bahnstreckenausbau zwischen Münster und Lünen als wirksamen Beitrag einer sinnvollen Verkehrspolitik im Münsterland bezeichnet. „Der neue Verkehrswegeplan des Bundesverkehrsministeriums rückt den lange erwarteten Ausbau deutlich näher, um die Wirtschaftsregionen Münster und Dortmund mit ihren vielen Arbeitsplätzen näher und störungsfrei zusammenzurücken. Dadurch wird ein engerer, künftig dreißigminütiger statt stündlicher Takt möglich.“
 
Damit komme auch der Stadtteil Amelsbüren besser ans Schienennetz. Weber forderte, den Bahnhof Amelsbüren dann endlich barrierefrei für Eltern mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer auszubauen. „Dafür setze ich mich seit über einem Jahrzehnt in den regionalen Nahverkehrsgremien ein. Mit der Bundestagsabgeordneten Sybille Benning und ihrem Vorgänger Ruprecht Polenz konnte die Entwicklung bei Bahn und Bundesverkehrsministerium voran gebracht werden“, sagte Weber.
weiter

12.03.2016 | CDU Amelsbüren
Die Planungen für eine weitere Flüchtlingsunterkunft in Amelsbüren am Wildenkamp sind zumindest vorerst ad acta gelegt. "Unsere Argumente haben die zuständigen Stellen überzeugt ", so Martin Schulze-Werner , der Amelsbürener CDU-Chef. Denn schon jetzt hat Amelsbüren  290 Flüchtlingsplätze zu bieten und 50 weitere kommen kurzfristig am Derkskamp hinzu. Damit ergibt sich eine Quote, die weit über dem städtischen Durchschnitt liegt.
"Akzeptanz in der Bevölkerung setzt Transparenz und Verteilungsgerechtigkeit voraus; darauf haben wir als CDU engagiert hingewiesen", führt Schulze-Werner ergänzend aus. Abhängig vom Flüchtlingszustrom ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass der Standort Wildenkamp erneut aufgegriffen wird.
weiter

12.03.2016 | CDU-Amelsbüren
Am Samstag ( 12.3.) war es wieder soweit:  Der Vorstand der CDU-Ortsunion Amelsbüren rückte mit "Kind und Kegel" aus, um sich an der Aktion "Sauberes Münster" zu beteiligen. Davert- und Ottmarsbocholter Straße in der Ortslage wurden von Müll gesäubert. Größtes "Fundstück" war ein Autoreifen im Graben an der Daverstraße. "Insgesamt haben wir ca. 3 Zentner Müll gesammelt", so CDU-Vorsitzender Martin Schulze-Werner.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsunion Amelsbüren  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 52152 Besucher